Aktuelles aus Olsberg

 

"Menschen ins Gespräch bringen": Klaus-Peter Körner neuer stellvertretender Schiedsmann für Stadt Olsberg

Schiedsmann

Olsberg. „Wenn Recht haben zur Rechthaberei wird, schlägt die Stunde des Schiedsmanns“, weiß Hans-Werner Schwens. „Friedensrichter“ nenne man dieses Ehrenamt in Sachsen, erläutert der Direktor des Amtsgerichtes Brilon: „Und das umschreibt die Aufgabe sehr gut.“ Denn es gehe darum, Menschen wieder ins Gespräch zu bringen und Lösungen zu finden, bevor es zu einem formalen Gerichtsverfahren kommt. An dieser Aufgabe wirkt nun Klaus-Peter Körner mit.

 

12. Olsberger Motorrad-Festival

Motorradmesse 2018
vom 17. bis 19. August 2018
 

Kamishibai: Werners Erzähltheater in der Stadtbücherei Olsberg mit Schneeweißchen

kamishibai
Olsberg. Kamishibai – das ist ein Kasten aus hellem Holz mit zwei Flügeltüren, die sich langsam öffnen. Ein kleines Theater entsteht im Raum. Auf der schwarz gerahmten Bühne erscheinen Bilder und Geschichten.
 

Fundbüro: Fahrräder, Brillen, Schlüssel und Handys warten auf Besitzer

Olsberg. Beim Fundbüro der Stadt Olsberg sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder mehrere Gegenstände abgegeben worden. Unter anderem warten sechs Fahrräder, sieben Brillen, 16 Schlüssel, zehn Schmuckstücke (Modeschmuck enthalten), zwei Handys und sieben weitere verschiedene Gegenstände auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer.

 

Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: Vorschläge bis 15. September einreichen

Olsberg. Gemeinsam aktiv werden, etwas anpacken: Das wird in den Ortsteilen und der Kernstadt in der Stadt Olsberg immer noch ganz groß geschrieben. Durch unterschiedlichstes ehrenamtliches Engagement wird vieles möglich und umgesetzt, das die öffentliche Hand allein nicht stemmen könnte. Ob es um Belange des ganzen Dorfes geht, um Vereine vor Ort oder einzelne Projekte: Viele Bürgerinnen und Bürger bringen Ideen und Muskelkraft, Zeit und den Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit ein. Solchen ehrenamtlichen Einsatz würdigt die Stadt Olsberg mit dem Preis für bürgerschaftliches Engagement. Er wird jährlich im Rahmen des Neujahrsempfangs verliehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können jetzt Vorschläge machen, wer ausgezeichnet werden soll.

 

Jede Menge Lernstoff: Zehn junge Menschen starten bei Stadt Olsberg ins Berufsleben

Neue Azubis

Olsberg. Jede Menge Lernstoff gibt es für die zehn jungen Menschen, die bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben eine Ausbildung oder ein Jahrespraktikum begonnen haben: Von Bildung, Dienstleistung rund um alle Lebenslagen und Stadtplanung bis hin zu Sozialem und Erziehung reicht das Spektrum.

 

Andreas Rüther feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Andreas Rüther mit Bürgermeister Fischer
Olsberg. Sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Andreas Rüther bei der Stadt Olsberg. Begonnen hat er am 1. August 1978 als Auszubildender bei der Stadt Olsberg. Nach seiner Ausbildung hat er zahlreiche Stationen im Rathaus durchlaufen: zum Beispiel die Abteilungen Kämmerei, Ordnungsamt, Hauptamt/Zentrale Dienste mit den Aufgaben Liegenschaften, Service für Rat und Verwaltungsführung, Organisation, zentrale Beschaffung. Ab April 1996 wurde er mehr und mehr in die Organisation der Technikunterstützten Informationsverarbeitung eingebunden.
 

Anne Rüther verabschiedet: Gabriele Stuhldreher neue Leiterin des städtischen Kindergartens Bruchhausen

Bürgermeister Fischer mit Anne Rüther und ihrer Nachfolgerin Gabriele Stuhldreher
Olsberg. Die Verabschiedung im Kindergarten war sehr emotional und schön gestaltet. Nun ist der Wechsel auch hochoffiziell im Olsberger Rathaus vollzogen: Die langjährige Leiterin des städtischen Kindergartens Bruchhausen, Anne Rüther, geht in den Ruhestand. Bürgermeister Wolfgang Fischer dankte ihr für ihre großartige und engagierte Mitarbeit. Ihrer Nachfolgerin Gabriele Stuhldreher wünschte er alles Gute für ihre neue Aufgabe.
 

Umgestaltete Luisenquelle erstrahlt in neuem Glanz: Einweihung mit erfrischenden Kneippanwendungen

Vertreter von Rat und Verwaltung sitzen an der Luisenquelle
Olsberg. Das Wetter war geradezu perfekt: Die Luisenquelle erstrahlt in neuem Glanz – jetzt wurde sie offiziell eingeweiht. Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer, seine allgemeine Vertreterin Elisabeth Nieder, Ludger Imöhl aus dem Vorstand der Kropff-Federathschen-Stiftung und die Kneipp-Animateure geleiteten die Wanderer vom Hasley über die Stinde-Bank und den Klippenpfad zur neu gestalteten Luisenquelle. Beim Start begrüßten Wolfgang Fischer und Ludger Imöhl die rund 75 Teilnehmer aus der Politik und von der Stiftung, die Kneipp-Animateure sowie Bürgerinnen und Bürger. Unterwegs gab der Vertreter der Stiftung historische Informationen.
 

Abenteuerliches Piraten-Leben: 120 Kinder erleben spannende Ferienfreizeiten in der Stadt Olsberg

Die Kinder der Ferienfreizeit mit ihren Betreuern
Olsberg. Wie spannend, abwechslungsreich und abenteuerlich das Leben von Piraten ist, das erleben zurzeit 120 Grundschul-Kinder in Olsberg: Sie sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ferienfreizeiten in Zusammenarbeit von Städtischem Familienzentrum und Jugendhilfe. Das Motto in diesem Jahr: "Wild und verwegen ist das Piratenleben".
 

Änderungen beim Bildungsscheck NRW: Mehr Chancen rund um berufliche Weiterbildung

Das Kreishaus
Meschede/Olsberg/Bestwig. Der Bildungsscheck NRW ist ein Angebot, mit dem die nordrhein-westfälische Landesregierung die berufliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt. Seit kurzem gelten für den Bildungsscheck einige Änderungen, die die Förderung einem größeren Personenkreis möglich macht. Darauf weisen die Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig hin.
 

HSW: Dauerhafte Sicherheit beim Trinkwasser; Versorgungskonzept für Meschede, Olsberg und Bestwig erarbeitet

Trinkwasserversorgung Stockhausen
Meschede/Olsberg/Bestwig. Auch, wenn es fast wie selbstverständlich aus dem Hahn strömt: Ohne Trinkwasser geht gar nichts. Um sicherzustellen, dass das "Lebensmittel Nr. 1" auch künftig in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung steht, hat die Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) für die Städte Meschede und Olsberg sowie die Gemeinde Bestwig ein gemeinsames Wasserversorgungskonzept erarbeitet.
 

Brücke in der Brabecke in Elpe wird erneuert: Bauarbeiten starten am 30. Juli

Elpe. Die Brücke in der Brabecke in Elpe wird erneuert. Bei der Brückenprüfung wurde festgestellt, dass die alte Brücke nicht mehr verkehrssicher war. Sie entpuppte sich als marode, vor allem der Überbau erwies sich als schlecht.
 

Kreisverkehr Hütten- / Bahnhofstraße: Zweiter Bauabschnitt startet am 6. August mit Vollsperrung

Der neue Kreisverkehr nimmt Gestalt an.
Olsberg. Die Bordsteine sind gesetzt im nordwestlichen Teil des künftigen Kreisverkehrs Hütten- / Bahnhofstraße, die Mittelinsel wird betoniert und auch der Asphalt ist in diesem Bereich bereits eingebaut: Der 1. Bauabschnitt am "Kreisel" unweit der Olsberger Pfarrkirche St. Nikolaus steht kurz vor dem Ende. Ab Montag, 6. August, beginnt der 2. Bauabschnitt – dann unter Vollsperrung der Verbindung von Bahnhof- und Hüttenstraße.
 

Städtischer Kindergarten Assinghausen: Kinder entdecken faszinierende Welt der Bienen

Assinghausen. Man kann sich darüber beklagen, dass es immer weniger Insekten in der Natur gibt. Man kann aber auch aktiv etwas für den Naturschutz tun – wie zum Beispiel die Jungen und Mädchen des Städtischen Kindergartens Assinghausen: Sie haben dafür gesorgt, dass es wieder mehr Wildbienen gibt – und sich in Projekttagen mit dem Thema Bienen beschäftigt.

 

"Versuchskaninchen" - mit besten Startbedingungen: Sekundarschule verabschiedet ersten Abschlussjahrgang

Olsberg. Sie sind die ersten Absolventen, die ein Abschlusszeugnis der Sekundarschule Olsberg-Bestwig in Händen hielten: 77 Schülerinnen und Schüler des Hauptstandorts Olsberg wurden nach nunmehr sechs Jahren in der Aula des Olsberger Schulzentrums von „ihrer Sekundarschule“ verabschiedet. Ein neues System, eine neue Schulform – die den jungen Menschen aber hervorragendes „Rüstzeug“ mit auf ihren Lebensweg geben konnte, wie Schulleiter Michael Aufmkolk feststellte.

 

Kanaluntersuchung startet in Bigge

Bigge. Die Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) als Betriebsführerin des Abwasserwerks der Stadt Olsberg lässt in einem Teilbereich im Ortsteil Bigge die regelmäßige Untersuchung der Kanalisation durchführen. Die entsprechenden Arbeiten beginnen am Montag, 16. Juli, und dauern etwa sechs Wochen.

 

"Ehrenamt lohnt sich - und zwar für alle": Bürgerstiftung zeichnet engagierte Jugendliche als "Olsbergs Beste" aus

Olsberg. „Auf das Ehrenamt können wir nicht verzichten“, weiß Christina Evers, Vorsitzende der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“ – wenn sich im Verein, in der Jugendarbeit oder in der Nachbarschaft Menschen für Menschen engagieren, kommen dabei Lebensqualität, soziale Strukturen und ein funktionierendes Gemeinwesen heraus. Deshalb hat die Bürgerstiftung zum zweiten Mal Jugendliche mit dem Ehrenamtspreis für junge Leute – genannt „Olsbergs Beste“ - ausgezeichnet.

 

Gierskoppbach hat ein Stück Natur zurückbekommen

Gierskopp

Olsberg. Fast schon gemächlich schlängelt sich der Gierskoppbach durch den Kurpark Dr. Grüne, umspült kleine Inseln und Ufervorsprünge. Die neu angelegte Uferböschung wird allmählich grün; über einen kleinen Schotterweg geht es bis ans Gewässer. Die Gierskopp ist erlebbbarer geworden – und hat in den vergangenen Monaten ein riesiges Stück Natur zurückbekommen.

 

Windkraft: Stadt aktualisiert Artenschutz-Untersuchung

Olsberg. Nächster Schritt, um die Nutzung der Windkraft im Stadtgebiet sachgerecht zu steuern: Die Stadt Olsberg muss die bislang vorliegenden Erkenntnisse aus den Artenschutzuntersuchungen der Vorhabenträger aktualisieren und erweitern, um so eine tragfähige Entscheidungsgrundlage für das weitere Verfahren zum sachlichen Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ zu erhalten. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen deutlich.
 

Attraktive Innenstadt: Heimische Geschäftsleute können in Olsberg städtische Außenflächen nutzen

Die neu gestaltete Olsberger Innenstadt
Olsberg. Bei den Händlern und Gewerbetreibenden der Fachwelt Olsberg ist man als Kunde bestens aufgehoben – und das können die Betriebe jetzt noch besser nach außen zeigen: Die Mitglieder des Olsberger Hauptausschusses haben beschlossen, dass die neu gestalteten öffentlichen Flächen in der Innenstadt auch von den Geschäftstreibenden genutzt werden können – und das sogar kostenlos.
 

Ärztliche Versorgung für Kinder und Jugendliche in der Stadt Olsberg weiterhin gesichert

Dr. Heinz Potthast mit seinen beiden Nachfolgerinen zu Besuch bei Bürgermeister Fischer
Olsberg. Der Ärztemangel ist überall auf dem Land ein Thema. Immer mehr alteingesessene Mediziner gehen in den Ruhestand, ein Nachfolger ist oft nicht zu finden. Dr. Heinz Potthast, Kinderarzt und seit 32 Jahren mit seiner Praxis in Olsberg ansässig, hat dieses Problem gleich doppelt gelöst: Zum 1. Juli 2018 übergibt er seine Praxis an Dr. Christiane Bub und Dr. Silvia Rummel. "Ich werde zunächst noch stundenweise weiter arbeiten", kündigt er an, denn: "Es ist mir wichtig, dass es ein fließender Übergang ist." Das sehen auch die künftigen Ärztinnen der Gemeinschaftspraxis so: "Wir wollen nicht, dass es einen Einschnitt gibt, sondern die Patienten kontinuierlich betreut werden."
 

Junior Leseclub startet in der Stadtbücherei Olsberg

Olsberg. Langeweile in den Sommerferien? Nicht in der Stadt Olsberg! - Die Stadtbücherei Olsberg wird mit dem Junior Leseclub alle Grundschulkinder während der berühmten "schönsten Zeit des Jahres" zum Schmökern verführen.
 

Erträge aus dem Abwasserwerk für den Stadt-Haushalt? - Rat und Verwaltung prüfen verschiedene Varianten

Olsberg. Jeder, der sich schon einmal von einer Bank Geld geliehen hat, kennt das: Auf das fremde Kapital werden Zinsen fällig. Auch die Stadt Olsberg hat Kapital in ihr Abwasserwerk – organisatorisch ein so genannter Eigenbetrieb – eingelegt. Nun haben die Mitglieder des Stadtrates zu entscheiden, ob das Abwasserwerk dafür jährlich Zinsen zahlen soll – die dann in den städtischen Haushalt fließen würden.
 

Von Säuglingspflege bis hin zu Spielanregungen: Babysitterkurs für Jugendliche ab 13 startet in Olsberg

Olsberg. Babysitten – aber richtig: Der Verein Eltern, Kinder und mehr (ElKi) organisiert gemeinsam mit dem Familienzentrum Olsberg einen Babysitterkurs. Anmelden können sich für diesen Kurs Mädchen und Jungen ab 13 Jahren. Beginn ist am Freitag, 31. August, von 17 bis 18 Uhr. Weiter geht es jeweils freitags am 7., 14., 21. und 28. September immer zur selben Uhrzeit.

 

Stark sein, wenn es "drauf ankommt": Olsberger Familienbüro bietet Kurse für Kinder und Frauen an

Selbstbehauptung

Olsberg. Stark sein, um dann, wenn es „drauf ankommt“, Stärke auszustrahlen und richtig zu reagieren - das ist das Ziel von zwei Workshops, die das Familienbüro der Stadt Olsberg anbietet. Sie richten sich zum einen an Frauen und Mädchen ab 17 Jahren, zum anderen an Schulkinder. Gemeinsam ist beiden Veranstaltungen, dass den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Wege aufgezeigt werden, um sich in kritischen Situationen sicher behaupten zu können.

 

HE: Heimisches Kommunalunternehmen warnt vor "Energie-Haustürgeschäften"

Meschede/Olsberg/Bestwig. Energielieferung ist Vertrauenssache: Wer Strom oder Gas bezieht, setzt darauf, dass sein Versorger ihm günstige Preise und faire Vertragsbedingungen bietet. Immer wieder hat das Team des heimischen Kommunalunternehmens HochsauerlandEnergie GmbH (HE) Kontakt mit verunsicherten Kunden, denen an der Haustür vermeintliche „Schnäppchen-Verträge“ von anderen Energieversorgern angeboten werden. Das Team der HE rät zur Vorsicht.

 

Neuer Kreisverkehr nimmt Schritt für Schritt Gestalt an: "Liegen nach wie vor gut im Zeitplan"

Baukommission

Olsberg. Schritt für Schritt nimmt der künftige Kreisverkehr Hütten- / Bahnhofstraße Gestalt an – davon konnten sich jetzt die Mitglieder der Olsberger Baukommission selbst überzeugen.

 

"Babycafé" im Familienzentrum: Infos zu Entwicklungsbereichen von Kleinkindern

Olsberg. Kaffee, Dialog und Austausch für die „großen“ Besucher, Spiel und Unterhaltung für die „Kleinen“ - das bietet das Babycafé im Städtischen Familienzentrum Olsberg. Gedacht ist das Babycafé für Eltern und Kinder im U3-Bereich - „vor allem, wenn Mütter oder Väter noch in Elternzeit sind und Kontakte suchen“, so Brigitte Klaucke, Leiterin des Städtischen Familienzentrums. In gemütlicher Runde haben die Eltern die Möglichkeit sich kennen zu lernen, die Kinder können währenddessen spielen.

 

"Du bist dabei": Unbürokratische Hilfe, die ankommt

Du bist dabei

Olsberg. Der Name ist Programm - und das im wahrsten Sinn des Wortes: „Du bist dabei“ heißt das Projekt der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“, mit der sie Kindern und Jugendlichen Mitmachen und Teilhabe an Aktivitäten von Schule, Vereinen und in der Gesellschaft möglich machen will. „,Du bist dabei‘ leistet Hilfe, die ankommt“, ist Melanie Struwe-Philipp überzeugt.

 

Kneipp-Erlebnispark: Einstimmiger Rückhalt für Pläne

Olsberg. Nächster Schritt für noch mehr Möglichkeiten für Freizeit, Gesundheit und Erleben in Olsberg: Einstimmig hat der Olsberger Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, für den künftigen Kneipp-Erlebnispark eine Genehmigungs- und Ausführungsplanung zu erstellen. Voraussichtlich bis Mitte August könnten die entsprechenden Planungen abgeschlossen sein; ab Dezember 2018 soll es dann an die bauliche Umsetzung gehen.

 

Kardinal-von-Galen-Schule: Stadt Olsberg setzt die energetische Sanierung fort

Olsberg. Für die Schülerinnen und Schüler der Olsberger Kardinal-von-Galen-Schule sind die Sommerferien die berühmt-berüchtigte „schönste Zeit des Jahres“ – an ihrer Schule wird während der Ferienzeit aber kräftig gearbeitet: Die Stadt Olsberg setzt die energetische Sanierung des Grundschulgebäudes fort.

 

"Mit der Kraft der 1000 Berge": HE nimmt erste E-Ladesäulen in Betrieb

Ladesäulen

Olsberg. „Mit der Kraft der 1000 Berge“ - jetzt auch unterwegs auf vier Rädern: Das heimische Kommunalunternehmen HochsauerlandEnergie GmbH unterstützt den Ausbau der E-Mobilität und richtet E-Ladesäulen ein. Der Startschuss fällt nun in Olsberg; Ladesäulen in Bestwig und Meschede folgen. „Damit will die HE zum einen einen Beitrag  zur Förderung dieser modernen Form der Mobilität leisten - und zum anderen verbessert das Kommunalunternehmen damit vor Ort die Bedingungen, um den Einsatz von Elektroautos „alltagstauglich“ zu machen“, so Geschäftsführer Christoph Rosenau.

 

Gelber Sack oder Tonne: Stadt Olsberg prüft Alternativen

Olsberg. Werden die Bürgerinnen und Bürger im Olsberger Stadtgebiet ihre Verpackungsabfälle ab dem Jahr 2020 weiter im gelben Sack oder in der gelben Tonne entsorgen? – Mit dieser Frage beschäftigen sich nun das Team der Stadtverwaltung sowie die Mitglieder des Stadtrates. In einem ersten Schritt sollen nun die Alternativen geprüft sowie ein Meinungsbild aus der Bürgerschaft eingeholt werden.

 

Die Stadt Olsberg sucht

Stadtwappen
einen Auszubildende/n für den Beruf der/des kommunalen Verwaltungsfachangestellten zum 1. August 2019
 

Die Stadt Olsberg hat

Stadtwappen
einen Ausbildungsplatz für den Beruf der/des Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration zum 1. August 2019 zu besetzen.
 

Neues Baubüro wird auch zum Ort für Bürger-Kontakte

Baubüro

Olsberg. Die Arbeiten zum neuen Kreisverkehr am Knotenpunkt von Bahnhof- und Hüttenstraße sind in dieser Woche gestartet. Interessierte Bürgerinnen und Bürgerinnen können sich ab sofort über die Planungen informieren – und zwar im neuen Baubüro im Haus Bahnhofstraße 10.

 

NRW-Tourismus portraitiert Gudrun Hagemeister: "Barfuß im Wald - unterwegs mit Kneipp"

Gudrun Hagemeister
Olsberg. Sie ist 77 Jahre alt, liebt das Wandern und die Natur, weiß viel über das Kneippsche Gesundheitskonzept zu erzählen: Gudrun Hagemeister ist seit zwölf Jahren Gesundheitstrainerin für Kneippanwendungen und führt regelmäßig Gruppen über den Olsberger Kneippwanderweg. Mit Leidenschaft und Engagement bringt sie so vielen Menschen die Ideen von Sebastian Kneipp nahe, ganz praktisch, aber auch mit viel Wissen. Genau das gefiel den Machern der Internetseite www.nrw-tourismus.de. Sie stellen die Olsbergerin, die 45 Jahre lang mit ihrem Mann ein Café im Ort betrieb, in einem Portrait ausführlich vor, sind mit ihr in der Umgebung des Kneippheilbades gewandert.
 

Windenergie: Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge ab sofort öffentlich einsehbar

Olsberg. Da eine Vielzahl von Stellungnahmen zu möglichen Konzentrationszonen für Windräder bei der Stadt Olsberg eingegangen sind, wird es keine schriftliche Zwischenmitteilung für die Verfasser geben. Vielmehr kann jeder Interessierte den Entwurf der vorläufigen Abwägungs- und Beschlussvorschläge öffentlich einsehen.

 

Eigene "Zufahrt zur Daten-Autobahn": Glasfasernetz wird in Olsberg ausgebaut

In Olsberg - einschließlich Gierskopp - Bigge, Antfeld, Wulmeringhausen und Elleringhausen hält endlich das schnelle Internet Einzug. „Ich freue mich sehr, dass nunmehr in Zusammenarbeit mit innogy für tausende Haushalte bald flächendeckend leistungsfähigere Datennetze zur Verfügung gestellt werden“, sagt Bürgermeister Wolfgang Fischer.

 

Freizeit, Gesundheit, Erleben: Stadt Olsberg informiert Bürger über Kneipp-Erlebnispark

Kneipperlebnispark

Olsberg. Der Kneipp-Erlebnispark in Olsberg und Bigge soll künftig neue Möglichkeiten für Freizeit, Gesundheit und Erleben eröffnen. Deshalb hat die Stadt Olsberg jetzt den aktuellen Planungsstand mit denjenigen diskutiert, die die Anlagen in Zukunft nutzen werden – den Bürgerinnen und Bürgern. Und die Bürger-Information im Rathaus sollte auch dazu dienen, Anregungen und Vorschläge der Einwohnerschaft in die Planungen einzubeziehen.

 

Das NachtAST Brilon/Olsberg fährt wieder

Pressemitteilung der RLG vom 5. April 2018

Das NachtAST Brilon/Olsberg fährt wieder. Brilon. Olsberg. Für alle Nachtschwärmer in Brilon und Olsberg gibt es gute Nachrichten. Die Zwangspause für das Nacht-AnrufSammelTaxi (NachtAST) ist vorüber. Am Samstag, den 7. April 2018 nimmt das NachtAST seinen Betrieb wieder auf und alle Bürgerinnen und Bürger können dann an den Wochenenden erneut auf den gewohnten Service zurückgreifen.
 

Windenergie in der Stadt Olsberg: Rat gibt grünes Licht für Liste der Tabukriterien

Olsberg. Eine ganze Reihe von Änderungen hat der Rat der Stadt Olsberg in seiner Sitzung am 22. März in der Liste der Tabukriterien für Windenergie beschlossen – damit wurde den Stellungnahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange Rechnung getragen.

 

Erfolg für erste gemeinsame Ausbildungsbörse: 105 Aussteller informierten über 150 Berufe

Olsberg/Brilon. Zufriedene Aussteller, interessierte Schülerinnen und Schüler, begeisterte Organisatoren: Die erste gemeinsame Ausbildungsbörse Brilon-Olsberg in der Briloner Schützenhalle war ein voller Erfolg. „Es war eine goldrichtige Entscheidung, für beide Städte eine solche Veranstaltung ins Leben zu rufen. Mit 105 Ausstellern sind wir die größte Ausstellungsbörse im HSK“, erklärte Oliver Dülme, Wirtschaftsförderer der Stadt Brilon, der die Börse gemeinsam mit Karina Wallmeier von der Stadt Olsberg auf die Beine gestellt hat. „Ich bin überrascht von der Resonanz“, räumte Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer ein, „das ist ein tolles Forum heute.“

 

Arbeiten zum neuen Kreisverkehr: Handliche Info-Karte zeigt Verkehrsführung und Parkplätze

Olsberg. Wo wird während der Bauarbeiten zum neuen Kreisverkehr Bahnhof- / Hüttenstraße „gebaggert“, wo gilt in Olsberg „freie Fahrt“ für den Autoverkehr? - Antworten finden alle Einheimischen und Besucher der Kernstadt in einer handlichen Info-Karte. Sie bietet einen Überblick über die Verkehrsführung und die Parkplätze in der Innenstadt während des 1. Bauabschnitts zum Kreisverkehr, der voraussichtlich von April bis August 2018 dauern wird. Herausgegeben wird sie von der Stadt Olsberg sowie der Fachwelt Olsberg. Die Karte kann kostenlos in den Mitgliedsbetrieben der Fachwelt Olsberg sowie im Olsberger Rathaus mitgenommen werden.

 

Perspektiven für gute Zukunft: Stadt Olsberg entwickelt ihre Strategieplanung weiter

Olsberg. Wie wird es in der Stadt Olsberg im Jahr 2030 aussehen? Und was können Politik, Verwaltung, Bürger und Wirtschaft unternehmen, damit es auch dann ein attraktives Angebot an Arbeit, Bildung, Wohnen und Erholung geben wird? – Um Antworten auf diese Fragen zu finden, gibt es in Olsberg seit einigen Jahren den Strategieprozess. Jetzt haben sich die Mitglieder des Stadtrates, die Ortsvorsteher sowie das Team der Stadtverwaltung gemeinsam auf den Weg gemacht, um die Strategieplanung weiterzuentwickeln.

 

Neues INSEK: Stadt Olsberg schreibt den Handlungsrahmen für Stadtentwicklung fort

Olsberg. Das „ZentrenKonzeptOlsberg 2025 – INSEK“ soll für Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg künftig zum Leitfaden für die Weiterentwicklung der Olsberger Kernstadt werden. Das hat – nach dem Ausschuss Planen und Bauen – jetzt auch der Hauptausschuss einstimmig dem Stadtrat empfohlen. Voraussichtlich am 15. Februar soll dann eine endgültige Entscheidung fallen.

 

Freies WLAN: Stadt Olsberg will sich an EU-Projekt "WiFi4EU" beteiligen

Olsberg. Die Stadt Olsberg will prüfen, ob sie sich an der EU-Initiative „WiFi4EU“ beteiligen kann, um damit Möglichkeiten für weiteren freien Internet-Zugang im Stadtgebiet zu schaffen. Sollten die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, soll ein Förderantrag gestellt werden. Das hat jetzt der Hauptausschuss einstimmig beschlossen.

 

Neue Homepage zur Ausbildungsbörse Brilon Olsberg: Informationen für Schüler, Eltern und Aussteller

Ausbildungsbörse

Olsberg/Brilon. 90 Aussteller aus der Region, über 100 Ausbildungsberufe: Mit jeder Menge Informationen für Schüler und Eltern lockt die erste gemeinsame Ausbildungsbörse Brilon Olsberg am Donnerstag, 1. März, von 9.15 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Brilon, Altenbürener Straße 19. Als Vorgeschmack ist jetzt die eigene Homepage online: Unter http://www.ausbildungsboerse-bo.de/ findet sich alles rund um die Veranstaltung, die in Kooperation der Städte Olsberg und Brilon erstmals auf die Beine gestellt wird.

 

Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte in besonderen Fällen

über Datenübermittlungen an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften und über Regelmäßige Datenübermittlungen (Bundesmeldegesetz (BMG) vom 03.05.2013, zuletzt geändert durch Gesetz vom 20.10.2015 (BGBl. I S. 1722))
 

2018 stabile Preise für Trinkwasser

Keine Erhöhungen bei Hochsauerlandwasser GmbH

Meschede/Olsberg/Bestwig. Die Kundinnen und Kunden des heimischen Trinkwas-serversorgers Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) können auch für das Jahr 2018 mit stabilen Preisen rechnen. Sie zahlen damit weiter den für die Kommunen Mesche-de, Olsberg und Bestwig einheitlichen Verbrauchspreis von 1,34 Euro brutto pro Ku-bikmeter Trinkwasser sowie den nach der Anzahl der Wohneinheiten gestaffelten Sys-tempreis: Der Brutto-Systempreis für ein Gebäude mit einer Wohneinheit liegt bei 137,39 Euro; für ein Gebäude mit zwei Wohneinheiten werden 186,61 Euro fällig.
 

Immer mehr Flüchtlinge "in Arbeit": Erfolgreicher Weg in der Stadt Olsberg

Olsberg. Wichtiger Schritt für die persönliche Zukunft – und ein Beitrag zu einer gelingenden Integration: In den Jahren 2016 und 2017 sind in der Stadt Olsberg Asylbewerber bzw. ehemalige Asylbewerber in 67 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse vermittelt worden.

 
 

Ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) für Olsberg

Logo IKEK
Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.
 

Vergabeverfahren zur Findung eines Landschaftsarchitekturbüros in Arbeitsgemeinschaft mit einem Beratenden Ingenieur zur Realisierung des Konzeptes Kneipp-Erlebnispark in Olsberg

Die Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis – Kneipp-Heilbad und ältester Kneipp-Ort in Nord-rhein-Westfalen – besitzt eine naturräumlich gute Lage und verfügt über eine Historie als Gesundheits- und Tourismusstandort, die bis 1895 zurückreicht. Das wesentliche naturräumliche Potential der Stadt Olsberg liegt in der erlebbaren Natur mit den gut ausgebauten, thematisierten Wander- und Radwegen. Hinzu kommt eine gute gesundheitstouristische Infrastruktur mit dem AquaOlsberg und fünf Fachkliniken. Trotz dieser guten Voraussetzungen ist es nicht ausreichend gelungen, die Verbindungen zwischen den Naturpotenzialen, der touristischen Angebotsstruktur und der medizinisch-therapeutischen Infrastruktur herzustellen und für den Gast sichtbar bzw. erlebbar zu machen.
 

Olsberg in Zahlen: Auszubildende erstellen erstes Statistisches Jahrbuch

Olsberg. Die Stadt Olsberg auf eine neue Weise kennenlernen - das können Interessierte mit dem ersten Statistischen Jahrbuch. Die Auszubildenden der Stadtverwaltung haben auf 70 Seiten viele Zahlen verarbeitet und in eine Vielzahl von Grafiken umgesetzt. Dabei kam auch Überraschendes zutage. Ein Beispiel: Den größten Anteil an der Fläche des gesamten Stadtgebietes hat nicht etwa Olsberg oder Bigge, sondern Antfeld. Aber auch viele andere Informationen über die Stadt vermittelt das Jahrbuch. Die Palette reicht von Einwohnerzahlen bis zur Entwicklung der Zahl der Gewerbebetriebe, von Arbeitslosen-Statistik bis zu Partnerstädten.

 
 

Sanierung der Beleuchtungssysteme

Logo Klimaschutzinitiative
Grundschule Olsberg
Rathaus
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg
 

Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Olsberg. Energie erzeugen aus der Kraft der Sonne: Immer mehr Haushalte nutzen Photovoltaikanlagen, um auf dem eigenen Hausdach „sauberen Strom" zu produzieren. Auskunft darüber, welche Dachflächen geeignet sind, um Photovoltaik- oder Solaranlagen zu installieren, gibt der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises.

 

"NRW ohne Barrieren": Menschen mit Behinderung sind in Olsberg willkommen

Barrierefreiheit Signet

Olsberg. Eine Stufe vor einer Tür kann zum unüberwindbaren Hindernis werden, ein Gang in einem Geschäft zum „Engpass" - für Nutzer von Rollstuhl oder Rollator ist vieles ein Problem, was für Menschen ohne Behinderung oder Handicap eine Selbstverständlichkeit ist. „Deshalb ist es enorm wichtig, dass solche Blickwinkel in einer Stadt mit eingebracht werden", meint Bürgermeister Wolfgang Fischer. In Olsberg haben Menschen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkung ab sofort „im Blick", wo sie optimale Standards für Einkauf, Besuch oder Visite vorfinden: Die Behinderten-Interessen-Vertretung (BIV) in der Stadt Olsberg hat an zwölf Geschäfte und Einrichtungen in Olsberg das Qualitätssiegel „Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren" verliehen.

 

Dichtheitsprüfung: Antworten auf viele Fragen

Gemeinsame Internet-Plattform informiert Bürgerinnen und Bürger

Arnsberg/Bestwig/Brilon/Eslohe/Hallenberg/Marsberg/Medebach/
Meschede/
Olsberg/Schmallenberg/Sundern/Winterberg.

Von einer funktionierenden privaten Abwasserleitung profitieren alle - die Umwelt, aber auch die Grundstücksbesitzer. Denn schließlich kann durch defekte oder verstopfte Rohre Rückstau und damit „Überschwemmung" im Gebäude drohen. Das Land NRW stellt zurzeit alle Grundstückseigentümer vor die Frage, ob ihr Hausanschluss „dicht" ist - auch im Hochsauerlandkreis. Denn das Landeswassergesetz NRW sieht vor, dass in den nächsten Jahren alle privaten Abwasserleitungen auf Dichtheit überprüft werden müssen.

 
Kneipperlebnispark Olsberg

Zentrenkonzept Olsberg 2025
Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)

Olsberg gestaltet Zukunft
Aktuelle Informationen zum Thema Windkraft
Stiftung Wir in Olsberg



Telefon 0 29 62 - 982-414

Hochsauerlandenergie GmbH

Hochsauerlandwasser GmbH

Notrufe & Hilfsdienste
Defibrillatoren im Stadtgebiet
Ideen- und Beschwerdemanagement
Veranstaltungskalender
Webcam
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:21 Uhr
Sonnenuntergang:20:43 Uhr