Aktuelles aus Olsberg

Aktuelles aus Olsberg

 

"Faszination Zweirad" erleben: 20.000 Besucher beim Motorrad-Festival in Olsberg erwartet

Motorradfestival

Olsberg. Die Faszination Zweirad live erleben - das können alle Biker und Motorradfreunde wieder in Olsberg. Die Stadt an der Ruhr verwandelt sich vom 18. bis zum 20. August beim 11. Olsberger Motorrad-Festival zum Treffpunkt für Fans, bei dem „Heiße Öfen“, Live-Musik und jede Menge Erlebnis rund ums Zweirad im Mittelpunkt stehen. Rund 20.000 Besucher werden zum Motorrad-Festival im Sauerland erwartet.

 

Förderbescheid aus Berlin: 'Turbo-Internet' für Gewerbegebiet Assinghausen

Breitband Assinghausen
Assinghausen/Berlin. Das „Turbo-Internet“ für das Gewerbegebiet Assinghausen kommt: Einen Förderbescheid über rund 91.200 Euro für den Ausbau des Glasfasernetzes im örtlichen Gewerbegebiet nahm Bürgermeister Wolfgang Fischer heute in Berlin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur entgegen. Die Stadt Olsberg ist damit eine der bundesweit ersten Kommunen, die von einem Förderprogramm profitiert, das der Bund speziell für die Breitbandversorgung von Gewerbegebieten aufgelegt hat.
 

IKEK: Mehr als 250 Bürger bringen sich ein - nächster Schritt Jugendworkshop

IKEK fand eine gute Resonanz
Olsberg. Sie sind die eigentlichen Experten, wenn es um Wohnen, Leben und Arbeiten in der Stadt Olsberg geht: Die Bürgerinnen und Bürger. „Sie wissen, was gut ist, was besser werden kann und wo der Schuh drückt“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer. Deshalb setzt die Stadt Olsberg auch insbesondere auf die Bürgerbeteiligung, wenn das neue Integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) erstellt wird. Mehr als 250 Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits eingebracht.
 

Stadt Olsberg sucht Wahlhelfer für Bundestagswahl im September

Olsberg. Aktiv an der Bundestagswahl mitwirken – das kann jeder, der sich als Wahlhelfer engagiert. Die Stadt Olsberg sucht für ihre 18 Wahllokale und fünf Briefwahlvorstände noch Wahlhelfer. „Wir benötigen insgesamt etwa 200 Wahlhelfer“, erklärt Udo Dünnebacke, im Fachbereich Bürgerservice, öffentliche Ordnung, Soziales der Stadt Olsberg zuständig für die Vorbereitung der Wahl am 24. September.

 

Fundbüro: Fahrräder, Brillen, Schlüssel und Handys warten auf Besitzer

Olsberg. Beim Fundbüro der Stadt Olsberg sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder mehrere Gegenstände abgegeben worden. Unter anderem warten acht Fahrräder, fünf Brillen, 14 Schlüssel, zehn Schmuckstücke (auch Modeschmuck), zwei Handys und zehn weitere verschiedene Gegenstände auf ihre Besitzerin oder ihren Besitzer. Die Eigentümer können sich zu den üblichen Öffnungszeiten im Bürgerservice der Stadtverwaltung Olsberg, Bigger Platz 6, melden.
 

Bürger sind aktiv für Bürger: Stadt Olsberg vergibt Preis für Ehrenamt

Olsberg. Einsatz und Gemeinschaftssinn der Bürgerinnen und Bürger prägen Kernstadt und Ortsteile in der Stadt Olsberg. Auf ganz unterschiedliche Weise bringen ehrenamtliches Engagement und „Muskelhypothek“ viele Dinge voran, die die „öffentliche Hand“ allein nicht stemmen könnte - vom Sport- oder Musikverein bis hin zur Dorfgemeinschaft. Solchen ehrenamtlichen Einsatz würdigt die Stadt Olsberg mit dem Preis für bürgerschaftliches Engagement. Er wird jährlich im Rahmen des Neujahrsempfangs verliehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können jetzt Vorschläge machen, wer ausgezeichnet werden soll.
 

Gute Ausbildung garantiert optimalen Service: Junge Menschen starten bei Stadt Olsberg in Beruf

Auszubildende

Olsberg. Der Aufgabenbereich ist klar umrissen: „Wir arbeiten hier für unsere Bürgerinnen und Bürger“, brachte es Bürgermeister Wolfgang Fischer auf den Punkt. Das Team des „Dienstleistungsunternehmens Stadt Olsberg“ hat aktuell „Verstärkung“ bekommen: 13 junge Menschen haben ihre Ausbildung oder ihr Praktikum bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben begonnen.

 

Dankeschön für langen Einsatz im Dienst der Städtepartnerschaft

Jöhstadt

Olsberg/Jöhstadt. Beide Städte haben eine Jahrhunderte alte Bergbau-Geschichte, beide leben Historie und Tradition - und die beiden Kommunen verbindet eine lebendige Freundschaft: Jöhstadt im Erzgebirge und Olsberg sind seit dem Jahr 1990 Partnerstädte. Ein „Mann der ersten Stunde“ in dieser Städtepartnerschaft ist Günter Baumann. Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer und Ehrenbürgermeister Elmar Reuter haben ihn jetzt - gemeinsam mit zahlreichen weiteren Ehrengästen - in den „politischen Unruhestand“ verabschiedet.

 

Sportlicher Wettbewerb und Austausch: Kleine Sportler machen ihre Größten aus

Olsberg. Sportlicher Wettbewerb, vor allem aber Austausch und Begegnung: Das diesjährige Stadtsportfest der Grundschulen fand jetzt auf Einladung der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Olsberg statt. Die Veranstaltung hat Tradition: Seit der „Premiere“ im Jahr 1981 wurde das Stadtsportfest bereits zum 36. Mal ausgerichtet.

 

Ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) für Olsberg

Olsberg Logo
Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.
 

Vergabeverfahren zur Findung eines Landschaftsarchitekturbüros in Arbeitsgemeinschaft mit einem Beratenden Ingenieur zur Realisierung des Konzeptes Kneipp-Erlebnispark in Olsberg

Die Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis – Kneipp-Heilbad und ältester Kneipp-Ort in Nord-rhein-Westfalen – besitzt eine naturräumlich gute Lage und verfügt über eine Historie als Gesundheits- und Tourismusstandort, die bis 1895 zurückreicht. Das wesentliche naturräumliche Potential der Stadt Olsberg liegt in der erlebbaren Natur mit den gut ausgebauten, thematisierten Wander- und Radwegen. Hinzu kommt eine gute gesundheitstouristische Infrastruktur mit dem AquaOlsberg und fünf Fachkliniken. Trotz dieser guten Voraussetzungen ist es nicht ausreichend gelungen, die Verbindungen zwischen den Naturpotenzialen, der touristischen Angebotsstruktur und der medizinisch-therapeutischen Infrastruktur herzustellen und für den Gast sichtbar bzw. erlebbar zu machen.
 

Lebendige Städtepartnerschaft: Junge Menschen aus Fruges zu Gast in Olsberg

Ausflug zur Sommerrodelbahn
Olsberg. Eine Freundschaft lebt von gegenseitigen Besuchen - „Freunde“ sind die Partnerstädte Olsberg sowie Fruges in Nordfrankreich bereits seit mehr als 40 Jahren. Und damit dies auch noch lange so bleibt, ist eine Gruppe von 13 Jugendlichen aus Fruges zurzeit in Olsberg, um die Partnerstadt sowie insbesondere ihre Menschen kennenzulernen.
 

Sensburg: Bund unterstützt Stadt Olsberg bei Breitbandausbau

Übergabe Förderbescheid
Hochsauerlandkreis/ Berlin. Zum Ausbau des Breitbandes erhält die Stadt Olsberg Fördermittel aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Diese freudige Nachricht teilte der heimische Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg, bei einem Ortstermin in der Firma Metallbau Essfeld, stellvertretend für alle weiteren Betriebe im Gewerbegebiet Assinghausen, mit.
 

Baustart für Arbeiten an Kreisverkehr in Bigge sowie Carlsauestraße

Olsberg/Bigge. Baustein für Baustein entsteht die neue Innenstadt für Olsberg und Bigge. Bis Ende des Monats ist die Umgestaltung des ersten Abschnitts der Bahnhofstraße abgeschlossen. Dann geht es nahtlos an zwei markanten Punkten weiter: Voraussichtlich ab Montag, 31. Juli, wird der Abschnitt der Carlsauestraße zwischen dem Kreisverkehr „Markt“ und der Einfahrt zum Lidl-Markt umgestaltet. Und in Bigge entsteht voraussichtlich ab Montag, 14. August, im Knotenpunkt von Haupt- und Stadionstraße ein Kreisverkehr.

 

Schule an der Ruhraue erhält das Berufswahlsiegel

Berufswahlsiegel

Olsberg. Das Berufswahlsiegel wurde jetzt der Schule an der Ruhraue, Förderschule mit dem Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung, verliehen - und das bereits zum dritten Mal in Folge. Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf das Berufsleben vorbereiten.

 

Mehr Fälle - und höhere Kosten: Bedarf bei der Jugendhilfe steigt deutlich

Olsberg. Es ist eine Tendenz, die Sorge bereitet - und das gleich doppelt: Immer öfter sind Familien, Kinder und Jugendliche auf unterstützende Maßnahmen des Kreisjugendamtes im HSK angewiesen. Dies verursacht deutlich steigende Kosten - die dann von den Kommunen im Hochsauerlandkreis geschultert werden müssen. In der jüngsten Sitzung des Olsberger Stadtrates gab Martin Stolte, beim Hochsauerlandkreis Fachbereichsleiter Jugend und Schulen, eine Übersicht über die aktuellen Entwicklungen.

 

Olsberg und Fruges: In dieser Städtepartnerschaft steckt Musik

Fruges

Olsberg/Fruges. In dieser Städtepartnerschaft steckt Musik - und das im wahrsten Sinn des Wortes: Ein gemeinsames Konzert des Musikvereins „Eintracht“ Olsberg“ mit vier Orchestern aus der Kommunalgemeinschaft du Haut-Pays du Montreuillois bildete jetzt den Höhepunkt einer Begegnung der beiden Partnerstädte Olsberg und Fruges. Dabei konnten die Gäste aus dem Sauerland in Nordfrankreich nicht nur erkennen, wie lebendig die Städtepartnerschaft auch nach fast fünf Jahrzehnten ist, sondern auch, wie groß die Freude an der gegenseitigen Begegnung sein kann.

 

Kanalsanierung startet in Gevelinghausen

Arbeiten in geschlossener Bauweise - Kaum Beeinträchtigungen

Gevelinghausen. Damit die Abwasserbeseitigung auch in den kommenden Jahren weiter reibungslos funktioniert: Die Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) als Betriebsführerin des Abwasserwerks der Stadt Olsberg lässt in Gevelinghausen Sanierungsarbeiten an der öffentlichen Kanalisation durchführen - insbesondere im Bereich der Kreisstraße, aber auch an anderen Punkten.

 

Friedhof Bigge-Olsberg: Stadtverwaltung empfiehlt stabile Gebühren bis 2020

Olsberg. Die Gebühren für die Nutzung des Städtischen Friedhofs Bigge-Olsberg sollen bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dafür sprachen sich jetzt einstimmig die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen in ihrer jüngsten Sitzung aus. Eine endgültige Entscheidung muss nun der Olsberger Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 6. Juli, treffen.

 

Neuer Termin: Olsberger Bürgerfrühstück findet nun am 10. Dezember statt

Olsberg. Neuer Termin für das Bürgerfrühstück der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“: Gute Laune und geselliges Miteinander für den guten Zweck gibt es in Olsberg nun am Sonntag, 10. Dezember. Für dieses Datum hat sich der Vorstand der Bürgerstiftung jetzt entschieden, nachdem der eigentlich geplante Termin am 30. April abgesagt werden musste.
 

Unternehmerfrühstück: 'Attraktive Stadt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer'

Bild zum Unternehmerfrühstück
Olsberg. Schnelles Internet, Umbau der Kernstadt, Entwicklung der Dörfer und der Gewerbeflächen sowie der Gesundheitsstandort Olsberg standen im Mittelpunkt des Olsberger Unternehmerfrühstücks im Zentrum Holz. „Wir sind eine attraktive Stadt für unsere Bürgerinnen und Bürger, wir wollen das auch bleiben. Aber wir müssen auch etwas dafür tun, für Unternehmen attraktiv zu sein“, steckte Bürgermeister Wolfgang Fischer die Ziele ab.
 

Mehr als Feuerlöschen: Feuerwehr wirbt mit Banner um neue Mitglieder

Bild zur Feuerwehr-Mitgliederwerbung
Olsberg. „Freiwillig Feuerwehr - Für mich. Für alle.“ – das ist das Motto einer Aktion, die die Olsberger Feuerwehr und der Landesfeuerwehrverband starten, um Mitglieder für die ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen. Ein großes Banner am Busbahnhof in Olsberg wirbt für die Aktion – und die Feuerwehr.
 

"Grünes Licht" für Bauvorhaben in unterer Sachsenecke

Olsberg. Es „tut sich was“ in der unteren Sachsenecke in Olsberg: Die politischen Gremien der Stadt Olsberg haben jetzt ihr Einvernehmen zu zwei privaten Bauvorhaben in diesem Bereich erteilt.

 

Kinder pflanzen Gemüse und Obst im eigenen Garten in Assinghausen

Kindergarten Assinghausen

Olsberg. Hurra, es ist geschafft: In den letzten Wochen haben die 14 Kindergartenkinder aus dem Kindergarten Assinghausen fleißig Kartoffeln gepflanzt, Salat gesät, Kürbisse und Zucchini vorgezogen, Erbsen und Bohnen gelegt. Jetzt kommt das gut angewachsene Gemüse in die Hochbeete und Beete. Jeden Tag werden diese fleißig von den Kindern bearbeitet. Spitzkohl, Porree, Mangold und Kohlrabi kommen in die Erde.

 

Feuerwehr bekommt "Flutbox" als Soforthilfe-Set bei Überschwemmung

Flutbox

Olsberg. Ganze Straßenzüge stehen nach Starkregen unter Wasser, Keller laufen voll, Souterrainwohnungen werden geflutet: Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Olsberg hat nun für solche Fälle Verstärkung in Form einer „Flutbox“. Darin befindet sich eine leistungsstarke Pumpe, die fest verankert und geschützt vor Verschlammung in einem Tragekorb steht. Versehen ist sie mit einem über zwölf Meter langen, flexiblen Feuerwehrschlauch. Damit können bis zu 50 Badewannenfüllungen Wasser pro Stunde befördert werden.

 

Die Stadt Olsberg sucht Auszubildende

  • 1 Ausbildungsplatz Verwaltungsfachangestellte/r
  • 1 Ausbildungsplatz Fachangestellte/r für Bäderbetriebe 

         (im AquaOlsberg / bei der Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH)

  •  Darüber hinaus bieten wir8 Praktikumsplätze (m/w) für das einjährig gelenkte Praktikum während des Besuchs der Klasse 11 der Fachoberschule in der Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen in den städt. Kindergärten und der Schule an der Ruhraue an (zum 1.8.2017 sind hier auch noch Ausbildungsplätze frei!).
 

Die Stadt Olsberg sucht

Stadtwappen
einen Auszubildende/n für den Beruf der/des kommunalen Verwaltungsfachangestellten zum 1. August 2018
 

30 junge Feuerwehrleute paukten vier Wochen: Grundausbildung geschafft

Truppmann-Lehrgang

Olsberg. Vier Wochen lang haben sie gepaukt und trainiert, jetzt ist es geschafft: 30 junge Feuerwehrleute, darunter drei Feuerwehrfrauen, aus der  Gemeinde Bestwig und der Stadt Olsberg haben ihre Grundausbildung abgeschlossen. Sie haben den Truppmann-2-Lehrgang erfolgreich absolviert. Alle weiteren Lehrgänge ob auf Stadt-, Kreis oder auf Landesebene bauen auf dieser Grundausbildung auf.

 

Information für Bauherren: Freistellungsverfahren fällt weg

Olsberg. Für heimische Bauherren und Architekten ergeben sich in wenigen Monaten wichtige Änderungen: Wenn zum Jahreswechsel die neue NRW-Landesbauordnung vollständig in Kraft tritt, fällt das so genannte Freistellungsverfahren weg. Darauf hat die Olsberger Stadtverwaltung jetzt in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen hingewiesen. Betroffene sollten sich schon frühzeitig auf diese Veränderung einstellen, rät der Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung der Stadt Olsberg.

 

Sozialwerk Sauerland beteiligt sich an Aktion "Kinderhilfepunkte" der Stadt

Kinderhilfepunkt Sozialwerk
Olsberg. Für Michael Frese ist die Aktion „Kinderhilfepunkte“ der Stadt Olsberg wie gemacht für sein Unternehmen: „Gerade wir als Jugendhilfeträger sind dafür prädestiniert“, betont Frese, einer von drei Geschäftsführern  des Sozialwerks Sauerland. Am neuen Standort in dem inzwischen kernsanierten Gebäude Am Schwesternheim 7, das früher das Krankenhauslabor beherbergte, befindet sich das Sozialwerk direkt in der Nähe der Schulen, vor allem der Grundschule.
 

"Schnelles Internet": Telekom will Breitbandnetz bis Mitte 2018 ausbauen

Olsberg. Der Ausbau des „schnellen Internets“ kommt im Olsberger Stadtgebiet gut voran. Darüber informierte jetzt Reinhard Rohleder, bei der Telekom kommunaler Ansprechpartner für den Breitband-Ausbau, die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen.

 
 

Bürgerforum zum IKEK: Gute Ideen für Olsberg und seine Orte werden gesucht

Olsberg. Olsberg als attraktiven Standort für Wohnen und Leben weiterentwickeln - dies ist ein wichtiger Baustein im Olsberger Strategieprozess. Dazu sucht die Stadt Olsberg nun das Gespräch mit den Expertinnen und Experten für Wohnen, Arbeiten und Leben in Olsberg und seinen Dörfern: Mit den Bürgerinnen und Bürgerinnen selbst. Im Schulterschluss mit der Einwohnerschaft wird in Olsberg ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet.

 

Ehemalige Grundschule Wiemeringhausen zu verkaufen

unmittelbar am Stauweiher von Wiemeringhausen gelegen
 

HSW startet turnusmäßigen Wasserzähler-Tausch

Service für Kunden kostenlos - Mitarbeiter können sich ausweisen

Meschede/Olsberg/Bestwig. Das heimische Kommunalunternehmen Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) startet aktuell bei seinen Kundinnen und Kunden in Meschede, Olsberg und Bestwig mit dem turnusmäßigen Austausch der Wasserzähler. Davon sind alle Wasseruhren betroffen, die vor sechs Jahren eingebaut oder gewechselt worden sind. Trinkwasserversorger sind in Deutschland laut Eichgesetz verpflichtet, mindestens alle sechs Jahre die Wasserzähler ihrer Kunden zu wechseln. Dieser Service ist kostenlos; die HSW weist zudem ausdrücklich darauf hin, dass die beauftragten Mitarbeiter sich ausweisen können. Gleichzeitig bittet das Team der Hochsauerlandwasser GmbH darum, die Wasseruhren gut erreichbar und frei zugänglich zu halten.

 

Das Nacht-AnrufSammelTaxi fährt jetzt auch in Olsberg.

Nacht-AST

Presseinformation der RLG vom 23. März 2017

Kein Scherz: Ab 1. April gibt es ein neues Angebot im Nahverkehr. Das AnrufSammelTaxi (AST) nimmt seinen Betrieb in Olsberg auf und bietet auch Fahrtmöglichkeiten bis nach Brilon.

 

Land unterstützt die Tourismuswirtschaft in Südwestfalen mit rund 6,8 Millionen Euro - 1,7 Milionen Euro für Kneipp-Erlebnispark in Olsberg

Bescheid Tourismus Olsberg

Düsseldorf/Olsberg. Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat drei Zuwendungsbescheide in Höhe von rund 5,3 Millionen Euro zur Tourismusentwicklung in Nordrhein-Westfalen überreicht.

 

"BoDO"-Projektpartner ziehen positive Bilanz Digitale Vermittlung ehrenamtlicher Hilfe in Olsberg als Folgeprojekt

JH_BoDO_Abschluss_Feb2017
Presseinfo des Josefsheims

So lange wie möglich zu Hause wohnen – das ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Doch in einer ländlichen Region kann das schwierig sein: Das Einfamilienhaus ist nicht barrierefrei, der Garten inzwischen viel zu groß. Der Bus fährt nur einmal pro Stunde vom Dorf in die Stadt, und dann müssen die Einkäufe noch von der Haltestelle nach Hause getragen werden. Wie kann unsere älter werdende Gesellschaft zukünftig gestaltet werden, damit den Menschen möglichst lange möglichst viel Lebensqualität erhalten bleibt? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Projekt „BoDO“, das jetzt zu Ende ging.
 
 
 

IKEK: Olsberg und seine Orte entwickeln - im Schulterschluss mit der Bürgerschaft

Olsberg. Die Stadt Olsberg, ihre Dörfer und Wohngebiete weiterentwickeln und „zukunftsfest“ machen - das ist ein Handlungsfeld im Strategieprozess der Stadt Olsberg. Ein Baustein dazu könnte nun ein so genanntes „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) werden. Mit dem Konzept soll eine Strategie für die zukünftige Entwicklung der Gesamtstadt und aller Ortsteile erarbeitet werden - und zwar im Schulterschluss mit den Bürgerinnen und Bürgern.

 

Breitband: Für "schnelles Internet" startet der Ausbau noch in diesem Jahr

Olsberg. Es ist ein Stück Daseinsvorsorge: „Schnelles Internet“ ist mittlerweile sowohl für Privathaushalte wie auch für Gewerbetreibende und Unternehmen zu einer Selbstverständlichkeit geworden - ähnlich wie die Versorgung mit Trinkwasser, Gas oder Strom. Allerdings: Gerade im ländlichen Raum ist die Breitbandtechnologie - quasi die „Zufahrt zu Datenautobahn“  - keineswegs eine Selbstverständlichkeit. In Olsberg soll das jetzt anders werden: Der weitere Breitbandausbau war Thema in der jüngsten Sitzung des Ausschusses Planen und Bauen.

 

Olsberg in Zahlen: Auszubildende erstellen erstes Statistisches Jahrbuch

Olsberg. Die Stadt Olsberg auf eine neue Weise kennenlernen - das können Interessierte mit dem ersten Statistischen Jahrbuch. Die Auszubildenden der Stadtverwaltung haben auf 70 Seiten viele Zahlen verarbeitet und in eine Vielzahl von Grafiken umgesetzt. Dabei kam auch Überraschendes zutage. Ein Beispiel: Den größten Anteil an der Fläche des gesamten Stadtgebietes hat nicht etwa Olsberg oder Bigge, sondern Antfeld. Aber auch viele andere Informationen über die Stadt vermittelt das Jahrbuch. Die Palette reicht von Einwohnerzahlen bis zur Entwicklung der Zahl der Gewerbebetriebe, von Arbeitslosen-Statistik bis zu Partnerstädten.

 
 

Sanierung der Beleuchtungssysteme

Logo Klimaschutzinitiative
Grundschule Olsberg
Rathaus
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg
 

Service rund um Trinkwasser und Energie

Eröffnung HSE

HSW und HE eröffnen neues Kundenservicebüro in Olsberg

Olsberg. Neues Leben in der „Alten Post": Die beiden Kommunalunternehmen Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) und HochsauerlandEnergie GmbH (HE) haben jetzt am Bigger Platz ein gemeinsames Kundenservicebüro eröffnet. Von montags bis freitags gibt es hier ab sofort kompetente Beratung und Service rund um die Themen Energie und Trinkwasser.

 

Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Olsberg. Energie erzeugen aus der Kraft der Sonne: Immer mehr Haushalte nutzen Photovoltaikanlagen, um auf dem eigenen Hausdach „sauberen Strom" zu produzieren. Auskunft darüber, welche Dachflächen geeignet sind, um Photovoltaik- oder Solaranlagen zu installieren, gibt der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises.

 

"NRW ohne Barrieren": Menschen mit Behinderung sind in Olsberg willkommen

Barrierefreiheit Signet

Olsberg. Eine Stufe vor einer Tür kann zum unüberwindbaren Hindernis werden, ein Gang in einem Geschäft zum „Engpass" - für Nutzer von Rollstuhl oder Rollator ist vieles ein Problem, was für Menschen ohne Behinderung oder Handicap eine Selbstverständlichkeit ist. „Deshalb ist es enorm wichtig, dass solche Blickwinkel in einer Stadt mit eingebracht werden", meint Bürgermeister Wolfgang Fischer. In Olsberg haben Menschen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkung ab sofort „im Blick", wo sie optimale Standards für Einkauf, Besuch oder Visite vorfinden: Die Behinderten-Interessen-Vertretung (BIV) in der Stadt Olsberg hat an zwölf Geschäfte und Einrichtungen in Olsberg das Qualitätssiegel „Nordrhein-Westfalen ohne Barrieren" verliehen.

 

Dichtheitsprüfung: Antworten auf viele Fragen

Gemeinsame Internet-Plattform informiert Bürgerinnen und Bürger

Arnsberg/Bestwig/Brilon/Eslohe/Hallenberg/Marsberg/Medebach/
Meschede/
Olsberg/Schmallenberg/Sundern/Winterberg.

Von einer funktionierenden privaten Abwasserleitung profitieren alle - die Umwelt, aber auch die Grundstücksbesitzer. Denn schließlich kann durch defekte oder verstopfte Rohre Rückstau und damit „Überschwemmung" im Gebäude drohen. Das Land NRW stellt zurzeit alle Grundstückseigentümer vor die Frage, ob ihr Hausanschluss „dicht" ist - auch im Hochsauerlandkreis. Denn das Landeswassergesetz NRW sieht vor, dass in den nächsten Jahren alle privaten Abwasserleitungen auf Dichtheit überprüft werden müssen.

 
Kneipperlebnispark Olsberg

Olsberg gestaltet Zukunft
Aktuelle Informationen zum Thema Windkraft
Stiftung Wir in Olsberg



Telefon 0 29 62 - 982-414

Hochsauerlandenergie GmbH

Hochsauerlandwasser GmbH

Notrufe & Hilfsdienste
Defibrillatoren im Stadtgebiet
Ideen- und Beschwerdemanagement
Veranstaltungskalender
Webcam
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:22 Uhr
Sonnenuntergang:20:43 Uhr