Feuerwehr bekommt "Flutbox" als Soforthilfe-Set bei Überschwemmung

Feuerwehr bekommt "Flutbox" als Soforthilfe-Set bei Überschwemmung

Olsberg. Ganze Straßenzüge stehen nach Starkregen unter Wasser, Keller laufen voll, Souterrainwohnungen werden geflutet: Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Olsberg hat nun für solche Fälle Verstärkung in Form einer „Flutbox“. Darin befindet sich eine leistungsstarke Pumpe, die fest verankert und geschützt vor Verschlammung in einem Tragekorb steht. Versehen ist sie mit einem über zwölf Meter langen, flexiblen Feuerwehrschlauch. Damit können bis zu 50 Badewannenfüllungen Wasser pro Stunde befördert werden.

Die Westfälische Provinzial unterstützt gemeinsam mit dem Verband der Feuerwehren in NRW die „Elementarschadenkampagne NRW“. Jede westfälische Kommune erhält mit der „Flutbox“ ein Soforthilfe-Set, das vielseitig eingesetzt werden kann. Beim Stadtfeuerwehrtag in Gevelinghausen überreichte Jürgen Mues, Geschäftsstellenleiter der Provinzial, die „Flutbox“ an Helmut Kreutzmann, Leiter der Feuerwehr. Er betont: „Die Feuerwehr kann in den meisten Fällen nicht überall sofort zur Stelle sein, um das Wasser abzupumpen und den Schaden zu beseitigen. Daher freuen wir uns, dass mit der Übergabe der Flutbox der Schutz vor Elementargefahren eine konkrete Unterstützung erfährt.“

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:22 Uhr
Sonnenuntergang:20:43 Uhr