Gebühr für Winterdienst sinkt - Entwicklung wird im Jahr 2019 weiter untersucht

Gebühr für Winterdienst sinkt - Entwicklung wird im Jahr 2019 weiter untersucht

Olsberg. Für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg wird ab dem kommenden Jahr der städtische Winterdienst günstiger: Sie zahlen dann nur noch 1,70 Euro Winterdienstgebühr je Frontmeter ihres Grundstücks. Das hat der Olsberger Stadtrat beschlossen. Bislang betrug die Winterdienstgebühr 2,00 Euro je Frontmeter.

Damit folgte der Stadtrat einer Empfehlung des Ausschusses Planen und Bauen. Die Stadtverwaltung hatte zuvor vorgeschlagen, die Winterdienstgebühr für die Jahre 2018 bis 2020 zu senken. Hintergrund: Wegen der milden Winter in den Jahren 2015 bis 2017 mussten der Baubetriebshof und die beauftragten Unternehmen deutlich seltener für den Winterdienst tätig werden – und somit entstanden geringere Kosten als in den Vorjahren. Die Folge: In der so genannten Gebührenausgleichsrücklage – quasi dem „Gebührentopf“ für den Winterdienst – hat sich ein Guthaben von etwa 510.000 Euro angesammelt. Nun soll es in Form von sinkenden Gebühren an die Bürgerinnen und Bürger „zurückgezahlt“ werden.

In der Sitzung des Stadtrates entstand aus der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen der Vorschlag, die Winterdienstgebühr noch stärker zu senken – auf dann 1,50 Euro je Frontmeter. Eine Idee, mit dem sich die Fraktionen von CDU und SPD nicht anfreunden mochten: Zu ungewiss sei die tatsächliche Entwicklung des Wetters; bei harten Wintern könnte schnell ein Loch im „Gebührentopf“ entstehen. Stattdessen soll nun zum Jahresende 2019 die tatsächliche Entwicklung analysiert und entschieden werden, wie es mit der Höhe der Winterdienstgebühr weitergeht.

Wichtig: Mit der Winterdienstgebühr „verdient“ die Stadt Olsberg – wie mit allen anderen Gebühren auch – kein Geld: Es werden lediglich Kosten, die für bestimmte Dienstleistungen tatsächlich entstanden sind, auf alle Bürgerinnen und Bürger umgelegt. Deshalb sei es auch richtig und notwendig, mit Blick auf das „Winterdienst-Guthaben“ in der Gebührenkasse die entsprechende Gebühr nun zu senken, so Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Schließlich ist es das Geld der Bürgerinnen und Bürger, das nun über sinkende Gebühren zurückfließt.“
 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:08:04 Uhr
Sonnenuntergang:16:29 Uhr