Mitarbeiterbefragung: Beschäftigte der Olsberger Stadtverwaltung geben ihrem Arbeitgeber gute Noten

Mitarbeiterbefragung: Beschäftigte der Olsberger Stadtverwaltung geben ihrem Arbeitgeber gute Noten

Olsberg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Olsberg und ihrer Eigenbetriebe sind mit ihrer beruflichen Tätigkeit weitgehend zufrieden: Dies ist eines der Ergebnisse, die die erste Mitarbeiterbefragung der Stadtverwaltung Olsberg erbracht hat. Auf einer Skala von -5 bis +5 bewertet die Gesamtheit aller Beschäftigten ihre Zufriedenheit mit +3. „Ein hohes, stabiles Zufriedenheitsniveau“, so das Resümee von Dr. Barbara Vielhaber vom Büro kmf vielhaber aus  Sundern.

Im Auftrag der Stadt Olsberg hatte sie im Frühjahr eine Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit unter den Beschäftigten der Stadt Olsberg und ihrer Eigenbetriebe durchgeführt. 156 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mitgemacht, was einer Beteiligungsquote von 85,2 Prozent entspricht – „eine sehr gute Quote“, so die Wissenschaftlerin. Nun stellte sie die zentralen Ergebnisse der Befragung den Mitgliedern des Stadtrates vor.

Die gute Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen, die Möglichkeiten, selbstständig zu arbeiten und auch die Abwechslung in der Arbeit waren dabei Faktoren, die die befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als besonders positiv bewerteten. Allerdings: In manchen Bereichen sieht das Team der Stadt Olsberg auch „Luft nach oben“ – etwa bei der Anerkennung von Leistungen und den Aufstiegsmöglichkeiten.

Auch bei der räumlichen und materiellen Ausstattung ihres Arbeitsplatzes äußern sich 83 Prozent der Befragten als zufrieden: Die eine Hälfte (40 Prozent) erkennt keinerlei Beeinträchtigungen, die andere Hälfte (43 Prozent) hat lediglich einzelne Verbesserungsvorschläge. Positiv: Rund 20 Prozent der Umfrage-Teilnehmer nutzen mittlerweile die zusätzlichen Angebote ihres Arbeitgebers im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements – etwa Unterstützung bei sportlicher Betätigung im AquaOlsberg oder im Fitness-Center.

Insgesamt 60 Prozent der befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben an, dass das Verhältnis von Arbeitsmenge und Arbeitszeit „passt“. Allerdings:  Auch rund ein Drittel der Beschäftigten stellt fest, dass die Aufgaben, die sie zu bewältigen haben, in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht zu schaffen sind. Zum Hintergrund: Bis zum Jahr 2013 sind in Rathaus und Baubetriebshof aus Gründen der Haushaltskonsolidierung insgesamt 5,2 Stellen abgebaut werden. Wenn die gewohnte Servicequalität für die Bürgerinnen und Bürger aufrecht erhalten werden solle, sei hier „das Ende der Fahnenstange“ erreicht, meint Bürgermeister Wolfgang Fischer: Er schlägt vor, mit dem Stellenplan für das Jahr 2018 entgegenzuwirken.

Als besonders belastend erfahren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Lärm – etwa in Kindertagesstätten – und körperlich schwere Arbeit, etwa für das Team des Baubetriebshofes. Man werde, kündigt Bürgermeister Fischer an, prüfen, ob und wie bauliche Veränderungen in Kindergärten für Verbesserungen sorgen können. Bei den Mitarbeitern des Baubetriebshofes könnten mechanische Hilfen das Heben und Tragen schwerer Lasten erleichtern. Wolfgang Fischer: „In Rückkopplung mit den Mitarbeitern soll hier von den Führungskräften gemeinsam nach weiteren Unterstützungsmöglichkeiten gesucht werden.“

Die Mitarbeiterbefragung sei – ebenso wie das betriebliche Gesundheitsmanagement oder der Gesundheitstag – ein Baustein, um sich dauerhaft als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, der auch zur Verantwortung für sein Team einstehe, so Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Olsberg und ihrer Eigenbetriebe sind unser großer Pluspunkt in der gemeinsamen Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger.“ Es sei erfreulich, dass die Beschäftigten ihrem Arbeitgeber in der Gesamtheit sehr positive Noten geben. Gleichzeitig hätten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einigen Bereichen Handlungsbedarf aufgezeigt, „wo vielleicht schon mit kleinen Maßnahmen Verbesserungen erreicht werden können. Dem werde sich die Stadtverwaltung stellen: „Wir wollen als Arbeitgeber auch langfristig attraktiv bleiben.“

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:08:33 Uhr
Sonnenuntergang:16:20 Uhr