Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Strom erzeugen mit der Kraft der Sonne: "Solarpotenzialatlas" informiert Hausbesitzer

Olsberg. Energie erzeugen aus der Kraft der Sonne: Immer mehr Haushalte nutzen Photovoltaikanlagen, um auf dem eigenen Hausdach „sauberen Strom" zu produzieren. Auskunft darüber, welche Dachflächen geeignet sind, um Photovoltaik- oder Solaranlagen zu installieren, gibt der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises.

Hier können interessierte Bürgerinnen und Bürger mit wenigen Klicks das „Solarpotential" ihres Hausdaches abrufen. Über eine Karte werden fast alle Gebäude in der Stadt Olsberg mit ihrem Solarstrompotential angezeigt. Dafür brauchen Interessierte nur den Straßennamen und die Hausnummer in die Suchmaske eintragen, um das Gebäude darzustellen. Die Gebäude selbst sind - abhängig vom Stromertrag, der zu erwarten ist - in die Klassen „sehr gut", „gut" und „bedingt geeignet" eingeteilt. Ein Klick auf das Gebäude informiert zudem über den möglichen Ertrag und die CO2-Einsparung, die zu erwarten ist. Denn das Erzeugen von erneuerbaren Energien ist ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Der Solarpotentialatlas des Hochsauerlandkreises ist hier zu finden.

Gebäudeeigentümer haben zudem - falls gewüscht - die Möglichkeit, der Veröffentlichung des Solarpotentials ihres Gebäudes in der Kartendarstellung zu widersprechen. Nötig dazu ist ein formloses Widerspruchsschreiben, in dem die Adresse des Gebäudes sowie der Name des Besitzers bzw. der Besitzerin angegeben werden müssen. Dieses Schreiben sollte dann an den Hochsauerlandkreis, Geoinformationen und Liegenschaftskataster, -GeoService-, Am Rothaarsteig 1, 59929 Brilon, gerichtet werden. Widersprüche sind auch per E-Mail an die Adresse solarpotentialatlas@hochsauerlandkreis.de möglich. Die Solarpotentialdaten werden dann aus dem Atlas gelöscht.

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:07:17 Uhr
Sonnenuntergang:19:27 Uhr