Sanierung der Beleuchtungssysteme

Sanierung der Beleuchtungssysteme

Logo Klimaschutz

In den nächsten Jahren ist eine Sanierung der Elektroinstallationen mit Beleuchtung  in den o. g. drei Gebäuden geplant:

Kardinal-von-Galen Grundschule in Olsberg

Hier sollen neben der Erneuerung der Beleuchtungsanlagen in den Klassenräumen auch in der Verwaltung neue LED-Leuchten mit einer tageslichtabhängigen Steuerung eingebaut werden. Aufgrund der ohnehin geplanten Komplettsanierung der Beleuchtungssysteme in den nächsten 3 Jahren wurde der Umstieg auf die neue LED-Technologie durch die Bewilligung der Fördermittel möglich gemacht. Die in den letzten 5 bis 6 Jahren installierten Lichtsysteme bleiben bei diesem Projekt unangetastet, da die Wirtschaftlichkeit des erneuten Austauschs nicht belegt werden kann.

Rathaus der Stadt Olsberg

Hauptsächlich handelt es sich um den Austausch der Beleuchtung in den Büros, den Toiletten und im Ratsaal. Hierbei werden die Richtlinien für eine Arbeitsplatzbeleuchtung bzw. für Bildschirmarbeitsplätze einzuhalten sein. Hierbei soll zwar die Toilettenbeleuchtung über Präsenzmelder gesteuert werden, aber in den Büros, Besprechungsräumen und im Ratsaal wird der herkömmlichen Bedienung der Vorzug gegeben.

Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg

In diesem Gebäude sollen alle Beleuchtungssysteme in Räumen mit längeren Aufenthaltszeiten saniert und erneuert werden. Der große Besprechungsraum wurde vor einigen Jahren saniert. Hierfür konnte die Wirtschaftlichkeit des Umstiegs auf eine LED-Beleuchtung nicht nachgewiesen werden. 

Neben der Minderung des CO2-Ausstosses, sind vor allem die Langlebigkeit der LED-Leuchtstoffröhren (Minimierung der Wartungs- u. Folgekosten) und die Reduzierung der Stromkosten bei der Umstellung auf moderne LED-Beleuchtung zu nennen.

Es wurden daher für die 3 Gebäude Anträge an den Projektträger Jülich auf Zuschussgewährung aus dem Klimaschutzfonds gestellt.

Die Stadt Olsberg erhält vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) eine Zuwendung aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds" in Höhe von rund 40 % der Investitionskosten. Dies entspricht bei voraussichtlichen Kosten von rd. 170.000 € einem Förderbetrag von rd. 68.000 €.

Die Arbeiten sind öffentlich ausgeschrieben worden.

Die Ausführungszeiträume inkl. der Abnahmen und Abrechnung der baulichen Maßnahmen sind wie folgt geplant:

Kardinal-von-Galen Grundschule Olsberg:  01.07.2013 bis 31.10.2014
Rathaus der Stadt Olsberg:  01.09.2013    bis 31.08.2014
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg: 01.09.2013  bis 31.08.2014

 

Logo BMU

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Förderkennzeichen der Maßnahmen:

Grundschule Olsberg:    03 KS 5670
Rathaus Olsberg:    03 KS 5671  
Feuerwehrgerätehaus Bigge-Olsberg: 03 KS 5668

                                                                                                                                          

 

 

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:05:23 Uhr
Sonnenuntergang:21:27 Uhr