Freies WLAN: Stadt Olsberg will sich an EU-Projekt "WiFi4EU" beteiligen

Freies WLAN: Stadt Olsberg will sich an EU-Projekt "WiFi4EU" beteiligen

Olsberg. Die Stadt Olsberg will prüfen, ob sie sich an der EU-Initiative „WiFi4EU“ beteiligen kann, um damit Möglichkeiten für weiteren freien Internet-Zugang im Stadtgebiet zu schaffen. Sollten die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, soll ein Förderantrag gestellt werden. Das hat jetzt der Hauptausschuss einstimmig beschlossen.

Hintergrund: Mit dem Programm „WiFi4EU“ will die Europäische Union „freie Internetzugänge an öffentlichen Orten und wichtigen Zentren des gemeinschaftlichen Lebens innerhalb Europas“ fördern – so heißt es in den Richtlinien. Vorrangig geht es darum, solche Orte auszustatten, an denen bislang kein kostenloser öffentlicher oder privater WLAN-Hotspot vorhanden ist. Allerdings: Voraussetzung dafür ist eine leistungsfähige Infrastruktur mit entsprechenden Übertragungsraten. Dafür könnte die Stadt Olsberg Punkte nutzen, die aktuell durch den Breitbandausbau geschaffen werden.

So gibt es Überlegungen, nach Möglichkeit zukünftig die meisten städtischen Einrichtungen in Bigge und Olsberg zentral vom Rathaus ausgehend mit Breitband zu versorgen -  wie etwa Schulen, Stadtbücherei, AquaOlsberg und Touristik. Anders sieht es an Orten wie dem Kurpark Dr. Grüne oder dem Marktplatz aus. Hier sind keine städtischen Gebäude in der Nähe. Deshalb müssten in diesen Arealen Kooperationspartner gefunden werden, die sich dazu bereit erklären, die Anschlüsse zur Verfügung zu stellen – eventuell gegen Kostenerstattung.

Allerdings: Die finanzielle Förderung über die EU-Initiative „WiFi4EU“ ist auf maximal 15.000 Euro pro Kommune begrenzt – umgesetzt werden könnte damit nur eine recht begrenzte Zahl von Standorten. Deshalb sollen in einem zweiten Schritt konkrete Überlegungen angestellt werden, WLAN-Hotspots an gezielten Punkten in den Ortschaften über weitere Fördermöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Handy und Tablet sind heute nicht nur für die „digitale Generation“ enorm wichtig - auch eine wachsende Zahl älterer Menschen nutzt diese Geräte für die Teilhabe am gesellschaftlichen und familiären Leben. Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Ein freier Zugang zu offenen WLAN-Netzen unabhängig vom eigenen Handy-Vertrag ist ein Standortfaktor, der zunehmend wichtiger wird.“

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:21 Uhr
Sonnenuntergang:20:34 Uhr