Besuch von Jugendlichen aus Fruges erst 2021

Olsberg. Seit 50 Jahren besteht eine intensive Verbindung zwischen der Stadt Olsberg und der französischen Partnerstadt Fruges. Ein Baustein dieser Freundschaft sind die regelmäßigen Jugendaustausche. In diesem Jahr allerdings wird es – anders als bislang geplant - keinen Besuch von Jugendlichen aus Fruges in Olsberg geben können.

Hintergrund sind – auch in diesem Fall – die Herausforderungen, welche die Eindämmung des Corona-Virus an die Gesellschaft stellt. Wie in Deutschland gelten aktuell auch in Frankreich deutliche Einschränkungen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Zwar könne momentan niemand seriös sagen, wie lange welche Maßnahmen gelten werden, so Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Mit der frühzeitigen Absage wollen wir aber zum einen ein Zeichen setzen, dass der Infektionsschutz momentan den höchsten Stellenwert haben muss.“ Und zum anderen werde der Jugendaustausch von zahlreichen Partnern, Freunden und Ehrenamtlichen der Städtepartnerschaft unterstützt: „Hier geben wir an dieser Stelle frühzeitig Planungssicherheit.“ Eigentlich hätten die jungen Menschen aus Fruges vom 1. bis 8. August im Sauerland zu Gast sein sollen.

Klar sei aber auch, dass der Besuch von Jugendlichen aus der Parterstadt Fruges im kommenden Jahr nachgeholt werden soll, stellt Wolfgang Fischer klar. Die aktuelle Absage sei schade – allerdings sei die Freundschaft zwischen Olsberg und Fruges in beiden Städten so tief verwurzelt, dass man diese Phase gemeinsam bestehen werde, so Bürgermeister Fischer: „Gerade in Krisenzeiten sprechen wir unseren Partnerstädten unsere Solidarität aus. Denn die aktuelle Situation zeigt einmal mehr, dass man nur gemeinsam etwas bewirken kann.“

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg